Podium zum iranischen Film während der Berlinale

World Cinema Fund Day Fokus: Iranisches Kino

17. Februar 2010, 11:00 – 14:00 Uhr im Filmhaus, Potsdamer Str. 2, 4. Etage

Iranisches Kino: Gegenwart und Zukunft, Erwartungen innerhalb und außerhalb des Landes.

Wie verändert sich die Lage des iranischen Filmes? Gerade jetzt, da das Land einerseits mit der Unbeweglichkeit des politischen Systems handeln muss und andererseits mit dem Wunsch nach Veränderungen vieler engagierter Bürger und Bürgerinnen beeindruckt? Wie gehen Filmemacher damit um? Werden sie die Stimmung, die Widersprüche des Landes wiedergeben können? Werden wir bald eine neue Vielseitigkeit des iranischen Filmes erleben?

Mit diesen und vielen anderen Fragen werden wir uns befassen.

Teilnehmer der Podiumsdiskussion:

Rafi Pitts, Regisseur (Shekarchi, Berlinale Wettbewerb 2010)

Jafar Panahi, Regisseur (Offside, Silberner Bär 2006)

Reza Haeri, Regisseur

Asghar Farhadi, Regisseur

Mohammad Farokhmanesch, Regisseur/Produzent

Maryam Mameghanian-Prenzlow, Kulturwissenschaftlerin

Moderation: World Cinema Fund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.