Rocío Molina

Als Erneuerin des Flamenco wurde die Spanierin Rocío Molina im Programmheft zu „Tanz im August“ vor ihrer Deutschlandpremiere von „Caída del Cielo“ angekündigt.

In der Tat schlägt die Tänzerin an diesem Abend einen großen Bogen. Anfangs wälzt sie sich still und todessehnsüchtig minutenlang in ihrem weißen Kleid am Boden. Genauso plakativ zieht sie später mit einem in blutrote Farbe getränkten Kleid Muster über die Bühne. Der Abend endet mit verzerrt aufjaulenden E-Gitarren ihrer Musiker und Rocker-Posen der Hauptdarstellerin.

Rocio Molina - Caida del Cielo ©Pablo Guidali_4_HD

Der Stil-Mix enttäuscht vor allem wegen seiner fehlenden Authentizität. Alles wird überdeutlich und allzu pathetisch ausgestellt.

Bild 1: djfrat, Bild 2: Pablo Guidali

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s